Ruhegehalts- und Zusatzversorgungskasse
des Saarlandes

Bereich Zusatzversorgung: Berechnung der Betriebsrente

Ihr Direkteinstieg zu den wichtigsten Seiteninhalten:

Inhaltsbereich der Seite
Hauptnavigation
Unternavigation
Suche im Internetauftritt

Hauptnavigation

Suche im Internetauftritt

Unternavigation

Berechnung der Betriebsrente

Synonyme: Rentenberechnung, Rente, Betriebsrente, Leistung, Versicherungsfall

So berechnet sich Ihre monatliche Rente Jahr für Jahr!

Die Betriebsrente errechnet sich aus Versorgungspunkten, die bares Geld wert sind. Es wird Ihnen die Leistung zugesagt, die sich ergeben würde, wenn 4% Ihres steuerpflichtigen Arbeitsentgeltes als Beitrag vollständig in ein kapitalgedecktes System eingezahlt würden.

Zur Ermittlung der Versorgungspunkte wird Ihr durchschnittliches Monatsentgelt zu einem Referenzentgelt (1.000 €) ins Verhältnis gesetzt. Die Anzahl der Versorgungspunkte richtet sich im Ergebnis nach Ihrem zusatzversorgungspflichtigen Entgelt. Zusätzlich wird auch Ihr Alter durch Multiplikation mit dem entsprechenden Altersfaktor berücksichtigt. Denn je jünger Sie zum Zeitpunkt der Beitragszahlung sind, umso höher werden die Beiträge bewertet, da diese für einen längeren Zeitraum gewinnbringend angelegt werden können.

Darüber hinaus können sich Versorgungspunkte aus sozialen Komponenten, wie z. B. bei Erwerbsminderung (Invalidität) vor dem 60. Lebensjahr und in der Elternzeit, ergeben.

Die jährlich ermittelten Versorgungspunkte werden gesammelt, addiert und gegebenenfalls durch sogenannte Bonuspunkte zusätzlich erhöht. Dann werden sie mit dem Messbetrag multipliziert. Der Messbetrag dient der Umrechnung der Versorgungspunkte in Geld. Er gibt den Wert eines Versorgungspunktes wieder und beträgt 4 €.

Beispiel:
Sie sind 30 Jahre alt und haben im Jahr 2010 ein jährliches zusatzversorgungspflichtiges Arbeitsentgelt von 30.000 €.

30.000 € zv-pflichtiges Jahresentgelt : 12 Monate = 2.500 € Monatsentgelt

2.500 € Monatsentgelt : 1.000 € Referenzentgelt x 2,0 Altersfaktor = 5 Versorgungspunkte

Die Anzahl der Versorgungspunkte bestimmt die Höhe der Rente.

5 Versorgungspunkte x 4 € = 20 € monatlich Rente (aus dem Entgelt des Jahres 2010).

Die spätere Rente wird nach heutigem Stand jährlich zum 01. Juli um 1% erhöht. Sie wird zusätzlich zur gesetzlichen Rente gezahlt.

Pflichtversicherungsrechner

Zum Seitenanfang springen ^

Footernavigation