Ruhegehalts- und Zusatzversorgungskasse
des Saarlandes

Bereich Beihilfe: Arthrose

Ihr Direkteinstieg zu den wichtigsten Seiteninhalten:

Inhaltsbereich der Seite
Hauptnavigation
Unternavigation
Suche im Internetauftritt

Hauptnavigation

Suche im Internetauftritt

Unternavigation

Arthrose

Insbesondere bei der Behandlung von Kniearthrosen werden hyaluronhaltige Mittel verwendet. Bei den meisten dieser Mittel (z.B. Suplasyn, Monovisc usw.) handelt es sich um nicht beihilfefähige Medizinprodukte. Lediglich das als Arzneimittel zugelassene Hyalart ist beihilfefähig!

Hinweis

Bitten Sie Ihren Behandler um Verwendung eines zugelassenen Arzneimittels, da Medizinprodukte in diesen Fällen im Saarland nicht beihilfefähig sind! Derzeit ist nur das Präparat Hyalart als Arzneimittel zugelassen!
Zum Seitenanfang springen ^

Footernavigation