Ruhegehalts- und Zusatzversorgungskasse
des Saarlandes

Bereich Beihilfe: Dünnschicht-Zytologie

Ihr Direkteinstieg zu den wichtigsten Seiteninhalten:

Inhaltsbereich der Seite
Hauptnavigation
Unternavigation
Suche im Internetauftritt

Hauptnavigation

Suche im Internetauftritt

Unternavigation

Dünnschicht-Zytologie

Synonyme: ThinPrep, HPV-Test

Die Dünnschicht-Zytologie ist neben dem routinemäßig durchgeführten PAP-Test ein Verfahren, das der Untersuchung veränderter Zellen im Bereich des Gebärmutterhalses dient. Hierbei handelt es sich um einen flüssigkeitsbasierten Krebsvorsorgeabstrich (z. B. → ThinPrep). Die Methode der Dünnschicht-Zytologie dient der erweiterten Früherkennung von Gebärmutterhalskrebs (Zervixkarzinom) sowie der Diagnose von Entzündungen im Bereich des Gebärmutterhalses.

Hinweis

Die Dünnschicht-Zytologie gehört nicht zu dem Leistungsumfang der in den Krebsfrüherkennungsrichtlinien genannten Untersuchungsmet­hoden und ist somit im Rahmen der Krebsvorsorge nicht beihilfefähig! Die Kosten hierfür betragen bis zu 100 Euro.
Zum Seitenanfang springen ^

Footernavigation