Ruhegehalts- und Zusatzversorgungskasse
des Saarlandes

Bereich Beihilfe: Elektronischer Schriftverkehr

Ihr Direkteinstieg zu den wichtigsten Seiteninhalten:

Inhaltsbereich der Seite
Hauptnavigation
Unternavigation
Suche im Internetauftritt

Hauptnavigation

Suche im Internetauftritt

Unternavigation

Elektronischer Schriftverkehr

Synonyme: eMail

Die rechtswirksame Kommunikation mit der Beihilfestelle auf elektronischem Wege (z. B. per E-Mail) ist nur innerhalb der gesetzlich engen Grenzen (z. B. mit qualifizierter Signatur) möglich. E-Mails sind zweifellos Willenserklärungen, deren unqualifizierte Übermittlung jedoch unüberschaubare Risiken (z. B. das Abfangen der E-Mail in einem Spam-Filter) bergen kann. Dies gilt insbesondere für → Widerspruchsverfahren.

Hinweis

Immer dann, wenn Fristen einzuhalten sind oder Unterlagen termingebunden vorgelegt werden sollen, empfiehlt sich die Nutzung des herkömmlichen und nicht des elektronischen Postweges.
Zum Seitenanfang springen ^

Footernavigation