Ruhegehalts- und Zusatzversorgungskasse
des Saarlandes

Bereich Beihilfe: Freiwillige gesetzliche Krankenversicherung

Ihr Direkteinstieg zu den wichtigsten Seiteninhalten:

Inhaltsbereich der Seite
Hauptnavigation
Unternavigation
Suche im Internetauftritt

Hauptnavigation

Suche im Internetauftritt

Unternavigation

Freiwillige gesetzliche Krankenversicherung

Synonyme: Gesetzliche Krankenversicherung

Zu den allgemeinen Ansprüchen → Gesetzliche Krankenversicherung.

Bei freiwillig in der gesetzlichen Krankenversicherung versicherten Beamten und Versorgungsempfängern erhöht sich der Bemessungssatz (→ Bemessungssatz) auf 100 v. H., wenn sich die Krankenkasse an den Aufwendungen beteiligt hat und – bei Versorgungsempfängern – ein evtl. gewährter Zuschuss nicht höher ist als 20,44 Euro. Ansonsten beträgt der Bemessungssatz 70 v.H.

Noch im aktiven Dienst befindliche Beamte allerdings können mangels Rechtsgrundlage keinen Zuschuss zum Krankenversicherungsbeitrag erhalten!

Hinweis

Eine dauerhafte Begrenzung des Zuschusses auf 20,44 Euro (bei Ruhestandsbeamten gegenüber dem Rentenversicherungsträger und nur mit Wirkung für die Zukunft zu erklären) gewährleistet einen Bemessungssatz von 100 v. H.!
Zum Seitenanfang springen ^

Footernavigation