Ruhegehalts- und Zusatzversorgungskasse
des Saarlandes

Bereich Beihilfe: Haushaltshilfe

Ihr Direkteinstieg zu den wichtigsten Seiteninhalten:

Inhaltsbereich der Seite
Hauptnavigation
Unternavigation
Suche im Internetauftritt

Hauptnavigation

Suche im Internetauftritt

Unternavigation

Haushaltshilfe

Synonyme: Todesfall

Beihilfefähig sind Aufwendungen für eine Familien- und Haushaltshilfe zur notwendigen Weiterführung des Haushalts des Beihilfeberechtigten bis zu 6,00 Euro stündlich, höchstens 36,00 Euro täglich, wenn die den Haushalt führende beihilfeberechtigte oder berücksichtigungsfähige Person wegen einer stationären Unterbringung den Haushalt nicht weiterführen kann. Voraussetzung ist weiterhin, dass diese Person – ausgenommen Alleinerziehende – nicht oder nur geringfügig erwerbstätig ist, im Haushalt mindestens eine beihilfeberechtigte oder berücksichtigungsfähige Person verbleibt, die das 15. Lebensjahr noch nicht vollendet hat, und keine andere im Haushalt lebende Person den Haushalt weiterführen kann (dies gilt entsprechend bei Unterbringung der Kinder in Heimen oder fremden Haushalten).

Kann der Haushalt beim Tod des den Haushalt allein führenden Elternteils nicht durch eine andere im Haushalt lebende Person weitergeführt werden und lebt im Haushalt mindestens ein Kind unter 15 Jahren, so sind die Aufwendungen für eine Familien- und Hauspflegekraft bis zur Dauer von 6 Monaten beihilfefähig.

Zum Seitenanfang springen ^

Footernavigation