Ruhegehalts- und Zusatzversorgungskasse
des Saarlandes

Bereich Beihilfe: Radiale Stoßwellentherapie

Ihr Direkteinstieg zu den wichtigsten Seiteninhalten:

Inhaltsbereich der Seite
Hauptnavigation
Unternavigation
Suche im Internetauftritt

Hauptnavigation

Suche im Internetauftritt

Unternavigation

Radiale Stoßwellentherapie

Nach Neufassung der Anlage 2 zur BhVO zählt die Radiale Stoßwellentherapie seit dem 1.1.2009 zu den ausgeschlossenen Behandlungsmethoden. Hintergrund ist, dass diese Methode aus therapeutischer Sicht von der medizinischen Wissenschaft nicht allgemein anerkannt ist.

Die Anlage 2 zur Beihilfeverordnung finden Sie hier:

Anlage 2 (zu § 5 Abs. 2 Buchstabe a BhVO) Beihilfefähigkeit der Aufwendungen für wissenschaftlich nicht anerkannte Behandlungsmethoden und Mittel (.pdf, 24,5 KB)

Zum Seitenanfang springen ^

Footernavigation