Ruhegehalts- und Zusatzversorgungskasse
des Saarlandes

Bereich Beihilfe: Krankenversicherung (private)

Ihr Direkteinstieg zu den wichtigsten Seiteninhalten:

Inhaltsbereich der Seite
Hauptnavigation
Unternavigation
Suche im Internetauftritt

Hauptnavigation

Suche im Internetauftritt

Unternavigation

Krankenversicherung (private)

Synonyme: Versicherungsschutz

Beihilfe und Krankenversicherung zusammen ergeben dann eine beihilfekonforme Absicherung, wenn diese hundert Prozent nicht übersteigt. Bis zum 31.12.2008 war eine die Beihilfe ergänzende Krankenversicherung für Beamte freiwillig. Dies hat sich geändert. Für bislang nicht ergänzend versicherte Beamte gilt, dass sie seit dem 1.1.2009 (GKV-Wettbewerbsstärkungsgesetz 2007) verpflichtet sind, bei einer privaten Krankenversicherung einen beihilfekonformen Krankenversicherungsvertrag abzuschließen.

Ihnen steht auch der Basistarif zur Verfügung. Beamte sind nur insoweit zum Abschluss einer Krankenversicherung verpflichtet, wie ihre Krankheitskosten nicht durch die Beihilfe gedeckt sind. Die Pflicht zur Versicherung gilt auch für die Pflegeversicherung. Wer krankenversichert ist, muss auch pflegeversichert sein (→ Pflegebedürftigkeit).

Nach der → Geburt eines → Kindes ist der Krankenversicherer verpflichtet, sofern am Tag der Geburt für mindestens einen Elternteil eine Krankenversicherung besteht, dessen neugeborenes Kind ab Vollendung der Geburt ohne Risikozuschläge und Wartezeiten zu versichern, wenn die Anmeldung zur Versicherung spätestens zwei Monate nach dem Tag der Geburt rückwirkend erfolgt (§ 198 Versicherungsvertragsgesetz).

Nach Beihilfebemessungssatzänderungen (→ Bemessungssatz) ist der Krankenversicherer ebenfalls verpflichtet, den angepassten Versicherungsschutz ohne Risikoprüfung oder Wartezeiten zu gewähren, wenn der Antrag innerhalb von sechs Monaten nach der Änderung gestellt wird (§ 199 Abs. 2 Versicherungsvertragsgesetz)!

Weitere Informationen zur privaten Krankenversicherung bietet der PKV-Verband auf seiner Internetseite www.derprivatpatient.de. Dort finden Sie auch Suchmaschinen für Arzneimittel, Ärzte und Krankenhäuser. Außerdem steht Ihnen ein GOÄ-Prüfprogramm zur Überprüfung privatärztlicher Rechnungen auf Konformität mit der Gebührenordnung für Ärzte zur Verfügung.

Hinweis

Passen Sie Ihren Krankenversicherungsschutz beim Wegfall oder dem Hinzukommen von Kindern bzw. bei der Versetzung in den Ruhestand rechtzeitig an!
Zum Seitenanfang springen ^

Footernavigation