Ruhegehalts- und Zusatzversorgungskasse
des Saarlandes

Bereich Landesfamilienkasse: Wehrdienst - Berücksichtigung von Kindern während des Wehrdienstes

Ihr Direkteinstieg zu den wichtigsten Seiteninhalten:

Inhaltsbereich der Seite
Hauptnavigation
Unternavigation
Suche im Internetauftritt

Hauptnavigation

Suche im Internetauftritt

Unternavigation

Wehrdienst - Berücksichtigung von Kindern während des Wehrdienstes

Synonyme: Ausbildung

Der Bundesfinanzhof hat in einem seiner neuesten Urteile entschieden, dass der freiwillige Wehrdienst, abhängig von seiner Ausgestaltung und der Art der Durchführung im Einzelfall, eine Maßnahme der Berufsausbildung darstellen kann. Darüber hinaus kann durch den freiwilligen Wehrdienst auch eine so genannte Übergangszeit begründet werden.

Ist im Einzelfall eine anspruchsbegründende Ausbildung während des Wehrdienstes gegeben, kommt auch die Berücksichtigung des Kindes während der Phase der Bewerbung für den Wehrdienst in Betracht.

Die einzelnen Anspruchskriterien sind sehr vielfältig. Deshalb wird an dieser Stelle auf eine detaillierte Zusammenstellung verzichtet. Bei Fragen zu einem möglichen – gegebenenfalls auch rückwirkenden – Kindergeldanspruch stehen wir Ihnen gerne unter der Telefon-Nr. 0681/40003-87 zur Verfügung.
Zum Seitenanfang springen ^

Footernavigation