Ruhegehalts- und Zusatzversorgungskasse
des Saarlandes

Bereich Ruhegehalt: Familienzuschlag

Ihr Direkteinstieg zu den wichtigsten Seiteninhalten:

Inhaltsbereich der Seite
Hauptnavigation
Unternavigation
Suche im Internetauftritt

Hauptnavigation

Suche im Internetauftritt

Unternavigation

Familienzuschlag

Synonyme: Kindergeld, Ortszuschlag

Die Voraussetzungen zur Zahlung des Kindergeldes gelten auch für den Anspruch auf Zahlung des Familienzuschlages

Auf den Familienzuschlag finden die für den Beamten geltenden Vorschriften des Besoldungsrechts Anwendung. Der Unterschiedsbetrag zwischen der Stufe 1 und der nach dem Besoldungsrecht in Betracht kommenden Stufe des Familienzuschlags wird neben dem Versorgungsbezug gezahlt (§ 50 des mit Gesetz vom 14.05.2008 in saarländisches Recht übergeleiteten Beamtenversorgungsgesetz, Amtsblatt Seite 1062, - BeamtVG-ÜSL in Verbindung mit § 66 Abs. 2 Einkommensteuergesetz - EStG).

Da die Zahlung des Unterschiedsbetrages zum Familienzuschlag an den Anspruch auf Kindergeld geknüpft ist (Rundschreiben des Ministeriums für Inneres und Sport vom 23.06.2004 zur Bindungswirkung einer Kindergeldentscheidung für den kinderbezogenen Anteil im Familienzuschlag, Az.: D II 1 - 221 400/1), besteht bei einem (grundsätzlichen) Anspruch auf Kindergeld auch Anspruch auf Gewährung des Unterschiedsbetrages zum Familienzuschlag.

Informationen zum Kindergeld finden Sie auf der Seite der RZVK des Saarlandes -Landesfamilienkasse-.

 

Zum Seitenanfang springen ^

Footernavigation