Ruhegehalts- und Zusatzversorgungskasse
des Saarlandes

Bereich Zusatzversorgung: Riesterförderung

Ihr Direkteinstieg zu den wichtigsten Seiteninhalten:

Inhaltsbereich der Seite
Hauptnavigation
Unternavigation
Suche im Internetauftritt

Hauptnavigation

Suche im Internetauftritt

Unternavigation

Riesterförderung

Synonyme: Riester, Förderung, Zulage, Prämie,

Holen Sie sich die Riesterförderung!

Wer kann diese Förderung nutzen?
Alle rentenversicherungspflichtigen Arbeitnehmer.

Und so funktioniert's:

Ihr Beitrag
Um die volle staatliche Förderung zu erhalten, sollten Sie mindestens 4% Ihres rentenversicherungspflichtigen Bruttoeinkommens des Vorjahres (abzgl. der Zulagen) aus Ihrem laufenden Nettoentgelt einzahlen. + Die staatliche

Zulage
Sie erhalten eine Grundzulage (154 €) und für jedes Kind, für das Sie Kindergeld beziehen, eine Kinderzulage (185 € für bis zum 31.12.2007 geborene Kinder, 300 € für ab 01.01.2008 geborene Kinder). Abhängig von der Anzahl der Kinder können sich daher Zulagen in unterschiedlicher Höhe ergeben. Für Versicherte unter 25 Jahren wird einmalig ein Berufseinsteigerbonus gewährt (200 €). Die staatliche Zulage trägt zur Erhöhung Ihrer freiwilligen Zusatzrente bei.

+ Der Sonderausgabenabzug

Sie können Ihren Eigenbeitrag und die staatlichen Zulagen im Rahmen Ihrer Steuererklärung als Sonderausgaben geltend machen. Das Finanzamt prüft dann, ob der Sonderausgabenabzug günstiger ist als die Zulagenförderung. Wenn das der Fall ist, ergibt sich daraus eine Steuererstattung, die Ihnen vom Finanzamt ausgezahlt wird.

Die Leistungen aus der freiwilligen Zusatzrente sind erst ab Rentenbeginn mit Ihrem dann individuellen Steuersatz zu versteuern. Dieser ist meist geringer als im Arbeitsleben.

Folgende Drucksachen können Sie bei uns bestellen oder sich direkt ausdrucken:
Flyer zur freiwilligen Versicherung
Broschüre zur Zusatzrente

Zum Seitenanfang springen ^

Footernavigation